Wir sind da im Fall der Fälle.

 

Einschneidende Diagnosen und negative Krankheitsverläufe können sowohl den Betroffenen als auch deren Angehörigen den Boden unter den Füßen wegziehen. Es bricht eine Welt für alle zusammen. Was ist zu tun? Wie gehen wir damit um? Fragen, Gefühle und Ängste, mit denen sie nicht alleine Klar kommen müssen. Denn wir sind da! Wir sehen unseren Verein dabei nicht als die letzte Adresse vor dem Tod. Wir möchten Ihnen vielmehr beistehen, Sie beraten und mit Ihnen und Ihren Angehörigen auf würdevolle Weise die neue Situation besprechen. Wir bieten eine würdevolle Begleitung zum Lebensende und unterstützen dabei, dass dies zuhause in den eigenen vier Wänden geschehen kann. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Wir stehen Ihnen für alle Ihre Fragen vertrauensvoll zur Verfügung. 

Betroffene 

wir wollen Sie unterstützen

und Ihnen beistehen:

  • Information und Beratung 

  • Kontrolle von krankheitsbedingten Symptomen und Schmerztherapie 

  • 24-h-Rufbereitschaft

  • Beratung und Organisation bei der Besorgung von Pflege und Hilfsmitteln sowie bei der Beantragung von Pflegegrad

  • Unterstützung im Umgang mit schwierigen Situationen und in sozialen, spirituellen, kulturellen Bereichen

  • Vernetzung und Teamarbeit mit Ihrem Hausarzt und Fachärzten

  • Vernetzung mit ehrenamtlichen Mitarbeitern

  • Ein Sterben zu Hause ermöglichen

  • Ein einfühlsames Betreuen und Unterstützen

Angehörige

wir unterstützen Sie und beraten Sie in den folgenden Bereichen:

 

  • Information und Beratung 

  • 24-h-Rufbereitschaft

  • Beratung und Organisation bei der Besorgung von Pflege und Hilfsmitteln sowie bei der Beantragung von Pflegegrad

  • Unterstützung im Umgang mit schwierigen Situationen und in sozialen, spirituellen, kulturellen Bereichen

  • Vernetzung mit ehrenamtlichen Mitarbeitern

  • Trauerarbeit 

  • Vorbereitungskurse

Wir sind für Sie da!

"Warum denkt man oft an den Tod? Liegt es am Alter? Oder daran, dass man Angst vor dem Sterben hat? Was mir hilft in solchen Momenten ist mein Glauben und ein Gebet. Und dann geht es wieder."

 

Klaus Seibold

 

“Nur wer gelebt hat, hat auch die Möglichkeit zu sterben."

 

Christian Lenz

“Heute ist mir ganz plötzlich bewusst geworden - wieder mal - dass auch ich sterben werde. Wie viel Zeit bleibt mir noch? Wahrscheinlich zu wenig, um es mir leisten zu können, traurig zu sein.

 

Klaus Seibold

 

“Das Sterben ist nichts schlimmes, wenn man sich damit versöhnt.”

 

Reinhold Messner